UMWELT / MOBILITÄT – Mein Boss hat gesagt …

Mein Boss hat gesagt, dass
er – da die individuelle motorisierte Mobilität keine Zukunft mehr hätte –  keine neuen Straßen und Autobahnen und auch keine Parkplätze, Tiefgaragen oder Parkhäuser mehr bauen würde. Dies ganz konsequent.

Das Aufkommen aus KFZ-Steuer und der Mineralölsteuer auf Benzin und Diesel würde schon jetzt nicht ausreichen, die Infrastruktur-Kosten und Folgeschäden der individuellen Mobilität zu decken und deswegen würde jeder gefahrene Auto-Kilometer schon jetzt mit 30 und 50 Eurocent von der Gemeinschaft bezuschusst werden.  

Die Eigentümer von E-AUTOS würden aber keine KFZ-Steuern zahlen. Und dass der für Mobilität eingesetzte Strom ähnlich wie Benzin und Diesel besteuert (als Verbrauchsteuer) werden werde, sehe er auch nicht?

Sollen dann in Zukunft die gesamten Kosten des Straßenverkehrs vom Steuerzahler bezahlt werden?

Bedeutet also die neue FREIE FAHRT FÜR FREIE BÜRGER das „Fahren und Parken ohne zu Zahlen?

Das würde dann zu Unternehmern passen, die ihre Gewinne privatisieren und die Verluste sozialisieren!

Anmerkung:
Dem hoffentlich NOCH-Verkehrsminister Scheuer würde das aber bestimmt gefallen.

RMD

Share on twitter
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Suche

Kategorien

Aktuelle Umfrage

Wie würden Sie die EURO-Krise meistern?

Ergebnisse anzeigen

Loading ... Loading ...
INDIVIDUELLE MOBILITÄT – Mein Boss hat gesagt …

INDIVIDUELLE MOBILITÄT – Mein Boss hat gesagt …

Die globale Freizügigkeit für Auto-Reisende ist verblüffend.
BÜRGERRECHTE – Mein Boss hat gesagt …

BÜRGERRECHTE – Mein Boss hat gesagt …

Komisch, was früher als diskriminierend empfunden wurde (aus heutiger Sicht!)..
SUCHE
Drücken Sie "Enter" zum Starten der Suche