Fünf mal Informatik

Informatik ist der deutsche Begriff für alles, was mit Kommunikations- und Informationstechnologie, Software, Hardware, Oberflächen und wie ich meine mittlerweile auch der Steuerung von komplexen Projekten zu tun hat.

Der Begriff ist an der TU München (TUM) von meinem verehrten Lehrer Herrn Professor F. L. Bauer geprägt worden und hat dann in den allgemeinen Sprachgebrauch Eingang gefunden.

Ich selbst hatte im Wintersemester 1969/1970 das große Glück, bei Professor Bauer die erste Vorlesung zu hören, die den Namen „Informatik“ hatte. Zur Vorlesung brandneu erschien das Lehrbuch „Bauer-Goos – Informatik 1“!

Vieles aus dieser Vorlesung habe ich erst Jahre später verstanden und in wunderschönen Gesprächen mit F.L. Bauer (Friedrich Ludwig Bauer) vor gar nicht so langer Zeit vertiefen können. So wurde Informatik ein besonderer Begriff für mich.

Ein paar Jahre später war ich gemeinsam mit meinem Freund Wolf-Rüdiger Gawron im Präsidium des (GChACM German Chapter of the ACM). Wolf-Rüdiger hatte damals schon die Vision eines deutschen Informatik-Portals, welches von allen deutschen „stakeholdern der Informatik“ betrieben werden sollte. Er hatte die geniale Idee, sich für diesen Zweck die domain „informatik.org“ zu reservieren.

Bis es mit dem Informatik-Portal soweit sei, hat er dies „informatik.org“ dem German Chapter für die von uns damals neu geschaffene Website der Gesellschaft geliehen.

Jetzt habe ich mich entschlossen, das Projekt „Informatik-Portal“ gemeinsam mit der InterFace AG anzugehen. Der erste Gedanke war natürlich, die domain „informatik.de“ zu verwenden. Da musste ich aber schnell lernen, dass diese bei einem österreichischen Marketing-Unternehmen liegt, das vorzugsweise „Domänen-Handel“ zu betreiben scheint. Und das wollte eine gute 7-stellige Anzahl Euros für die „informatik.de“ haben.

Das geht natürlich nicht. Also habe ich mir fünf Domänen-Namen mit Informatik reserviert:

informatik.cc  informatik.co  informatik.io  informatik.me  informatik.mu

Das InterFace-Design-Team entwirft zurzeit eine ganz besondere Oberfläche und IF-Lab entwickelt eine völlig neue Technologie für personalisierte Webseiten. Nur für unser Informatik-Portal. Wir wollen noch diesen Sommer über eine erste Version verfügen. Und dann geht es los – wir werden unser Informatik-Portal mit den besten Links in die Welt der Informatik befüllen.

Dazu brauchen wir natürlich die Unterstützung der besten Informatiker der Welt – also von Ihnen!

RMD

Eine Antwort

  1. I came to Germany in 1977. Soon after then, I attended a lecture by Prof. Bauer. At some stage, he wondered who had developed the first file store that „always“ maintained a consistent state, (so that checking and correction were not needed after a „normal“ hardware or software crash). I told him that I had had this idea in the late 1960s, and I had led the design and implementation of it in the ICL George 3 operating system at that time. He was interested, and thought I might have been the inventor, as we knew of no earlier implementation. I dug up my old design memos for him. I was disappointed to see that they only concerned details. The basic idea had been just discussed and understood by all concerned.
    Since then, I have heard nothing more about this, from him or anybody else.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Suche

Kategorien

Aktuelle Umfrage

Wie würden Sie die EURO-Krise meistern?

Ergebnisse anzeigen

Loading ... Loading ...

Mein digitaler Alltag.

Jetzt mach ich 50 Jahre IT - und bin im Haushalt eine 4.0 - Pflaume.

Frohe Weihnacht!

Programm und Daten sind immer nur viele Einsen und Nullen, letzten Endes eine natürliche Zahl.
Von Moskau nach Peking mit der Bahn #5 Lektüre.

Von Moskau nach Peking mit der Bahn #5 Lektüre.

Gut, dass ich mir die vielen Bücher für die Zugreise nicht als Papier mitgenommen habe.
SUCHE
Drücken Sie "Enter" zum Starten der Suche