DAS JAHR NULL – Mein Boss hat gesagt …

Mein Boss hat gesagt, dass
viel über Wissenschaft, Wahrheit und Logik nachdenke. Als Gedankenexperiment stelle er sich die simple Frage
„Wann ist Jesus Christus geboren?“ 

Meine Enkeln würden wahrscheinlich antworten:
Das ist doch klar, an Weihnachten des Jahres NULL, also in der Nacht vom 24. auf den 25. Dezember des Jahres Null.

Nur, das stimmt nicht. Wahrscheinlich ist er in dem Zeitraum plus/minus 5 Jahre davor geboren. Trotzdem haben wir unsere Zeitrechnung so festgelegt.

Im proleptischen julianischen Kalender, dem Vorgänger des heutigen christlichen Kalenders, fällt der Beginn der jüdischen Zeitrechnung ins Jahr 3761 vor Christus. … So fiel zum Beispiel der Beginn des Jahres 2022 im gregorianischen Kalender in das jüdische Jahr AM 5782 (Quelle timeanddate). Dabei ist AM die Kurzform für Anno Mundi, was soviel wie Erschaffung der Welt bedeutet.

Dann wäre Jesus in 3560 geboren. Das stimmt aber auch nicht, so wie es auch nicht stimmt, dass die Welt im Jahre AM 0 erschaffen wurde. 

Da kommt ihm der Gedanke, wenn das stimmt, dann wären die gläubigen Einwohner Israels ja Kreationisten. Und er dachte immer, dass das nur für die Bürger des USA gelten würde!?

Wie er noch Schüler war, hätte er das Fach Geschichte (eine wichtige Disziplin der WISSENSCHAFT) immer sehr geliebt. Nur das auswendig Lernen der Jahreszahlen hätte er gar nicht gemocht. Das war schon damals Schwachsinn.

Die Schlacht bei Issos (auch Issus) im November 333 v. Chr. (als erstes direkte Aufeinandertreffen von Alexander dem Großen auf makedonischer und Dareios dem III. auf persischer Seite) ging ja noch. Denn da gibt es einen Merkspruch, der helfen würde:
Drei-drei-drei, bei Issos Keilerei.

Aber gehen wir mal ins 17. Jahrhundert. Da finde er viele wichtige Zahlen, die man in seiner Kindheit hätte lernen sollen.
(1618–1648 Dreißigjähriger Krieg, 1655–1660 Zweiter Nordischer Krieg, 1657–1660 Dänisch-Schwedische Kriege, 1680–1790 Aufklärung und viele Lebensdaten wichtiger Kaiser, Könige, Wissenschaftler, Schriftsteller, Künstler und Komponisten).
Alles sehr fragwürdige Daten. Und wir hatten ja mehr als nur ein Jahrhundert in der Geschichte!

Was für ein Sinn macht es denn, das ganze auswendig Lernen solcher doch ziemlich fragwürdiger Zahlen? 

Auf die Frage, wann das dritte Reich begonnen hätte,  ist die richtige Antwort 1933. Korrekter wäre: 1933 Jahre nach dem angenommenen Geburtstag von Jesus Christus. Übrigens ist „korrekter“ kein korrekter Begriff , weil es keine Steigerung von „korrekt“ gibt.

Ihm wäre es wichtig, dass 1933 als Start des dritten Reiches nicht wichtig ist. Den Menschen sollte es klar, dass der Aufstieg Adolf Hitlers noch nicht so lange her ist. Das 1.000-jährige Reich wurde nämlich erst vor 89 Jahren gestartet und war vor 67 Jahren schon wieder Geschichte (es hat anders als vorhergesagt nur 22 Jahre existiert).

Nur:
Er wäre sich nicht so sicher, dass das in den Köpfen der Menschen so drin wäre. Wenn er beobachtet, wie Öffentlichkeit und Medien heute mit Minderheiten umgehen und diese ohne Not diskriminieren.

Geschichte ist halt nur die Summe von Geschichten. Und auch nicht wirklich eine Wissenschaft. In der Schule müssen wir die „Fakten“ auswendig lernen. Nur, Gedanken dazu sollen wir uns möglich nicht machen.

Anmerkung:
ich kenne noch ein paar wenige Menschen, die heute 89 Jahre alt sind. Denen glaube ich ihr Alter, wenn sie mir ihre originale Geburtstagsurkunde vorzeigen. Weil ich davon aus gehe, dass die Standesbeamten 1933 noch ordentlich und unbestechlich gearbeitet haben.

Ich bin nur 5 Jahre nach Ende des 2. Weltkrieges geboren. Das war für mein Leben von großer Bedeutung. Ich nehme, dass  mein Geburtsdatum korrekt ist, aber darauf wetten würde ich nicht. Meine Geburtsurkunde sollte sich in einem Ordner im Arbeitszimmer befinden.

Je weiter wir in die Geschichte zurück gehen, desto schwieriger wird es. Aber gibt es die Geburtsurkunde eines Mozarts oder Beethovens noch? Und kann ich sie einsehen und noch wichtiger, den Erstellern vertrauen?

Mir sind Fälle von lebendigen jungen Menschen bekannt, die ein zwei Geburtstage haben, ein echtes Geburtsdatum, das mündlich weiter gegeben wird und eines im Dokument. Weil das zweite Datum Vorteile gegenüber dem biologischen gebracht hätte.

RMD

Share on twitter
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Suche

Kategorien

Aktuelle Umfrage

Wie würden Sie die EURO-Krise meistern?

Ergebnisse anzeigen

Loading ... Loading ...
KAPITALISMEN – Mein Boss hat gesagt …

KAPITALISMEN – Mein Boss hat gesagt …

Ob Neo, Spät oder Turbo, Kapitalismus bleibt Kapitalismus.
FRAGMENTIERTES WISSEN – Mein Boss hat gesagt …

FRAGMENTIERTES WISSEN – Mein Boss hat gesagt …

Mensch will Komplexität durch Fragmentierung lösen. Das gelingt nicht
SUCHE
Drücken Sie "Enter" zum Starten der Suche