Mauritius, La Réunion, Madagaskar (II)

(An Stelle eines Reiseberichts:)

Die Kinder von Madagaskar!

Madagaskar ist nach Indonesien der flächenmäßig zweitgrößte Inselstaat der Welt. Als Insel hat nur noch Grönland mehr Landfläche.

So ist Madagaskar ziemlich groß. Beim Klima wie in vielen anderen Dimensionen hat die Insel so viele Besonderheiten. Es lohnt es sich, den Wikipedia-Artikel zu Madagaskar zu lesen und wenn es geht hinzufahren.

Wir waren 12 Tage mit dem Schiff um Madagaskar unterwegs und haben in diesen zwölf Tagen neun Orte besucht. Es gab so viele Highlights wie Besuche im Regenwald und auf besonderen Inseln. Umweltschutz ist in Madagaskar ein Verfassungs-Gebot. So findet man viele großzügige Naturschutzparks. In einem einzigartigem Klimaspektrum haben wie eine vielfältige Flora und Fauna mit breiter endemischer Basis erlebt. Die Gesellschaft als exotische Mischung von Afrika, Asien und Europa ist von hoher Diversität.

Ich habe unsere ausführlichen Spaziergänge in kleinen und großen Orten besonders genossen. Das Durchschnittsalter in Madagaskar ist um die 18 Jahre. Das merkt man auch an einer wunderschönen Alterspyramide. So gibt es viele Familien mit Kindern, die die Bilder in den Strassen bestimmen. Und nur wenig Menschen in meiner Altersklasse.

Das schönste für mich war, dass ich in Madagaskar keine quengelnden oder gar weinende oder zornige Kinder bemerkt habe. Immer habe ich ein Lächeln auf den Gesichtern der Kinder gesehen, die Augen haben mich immer angestrahlt.

Oft leide ich in Deutschland unter  Missmut der Kinder und ihrer Mütter (und auch Väter) im öffentlichen Bereich. Wie oft erlebe ich z.B. in der S-Bahn verbale Gewalt (nicht nur) von Eltern gegen ihre Kinder

Das habe ich in Asien eigentlich nie gesehen. Ich erinnere mich da besonders an meinen Besuch im Taj Mahal (Indien). Es war heißt und sehr beschwerlich. Auch da sind mir mir die vielen gut gelaunten Kinder und ihre Familien aufgefallen. Und ich musste an Familiendramen denken, die ich in Neuschwanstein erlebt habe.

Anscheinend  gibt es wirklich Kulturen, in den die Menschen (groß und klein) glücklicher sind, obwohl sie so viel weniger haben!

RMD

P.S.
Das Foto hat die Barbara in Nosy Be aufgenommen. In Bali beherrschen die Tuc-Tucs das Staßenbild. Ist zumindest lebensfroher als wenn die SUVs dominieren.

Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Suche

Kategorien

Aktuelle Umfrage

Wie würden Sie die EURO-Krise meistern?

Ergebnisse anzeigen

Wird geladen ... Wird geladen ...
Entscheidungen !?

Entscheidungen !?

Vieles am Management ist Handwerk, das man lernen und üben kann. Aber kann man „gute Entscheidungen machen“? Und dies vielleicht…
Mauritius, La Réunion, Madagaskar (IV)

Mauritius, La Réunion, Madagaskar (IV)

(An Stelle eines Reiseberichts:) Der Weg nach Madagaskar! Ich versuche ja diesmal nicht so sehr in meinem Reiseberichten über Land…
Mauritius, La Réunion, Madagaskar (III)

Mauritius, La Réunion, Madagaskar (III)

(An Stelle eines Reiseberichts:) Die Armut in Madagaskar! Madagaskar ist im Welt-Ranking beim Thema Bruttosozialprodukt und Einkommen Pro-Kopf ziemlich weit…
SUCHE
Drücken Sie "Enter" zum Starten der Suche