HEUTE SPRECHE ICH. NICHT #MEINBOSS!
ICH SCHREIBE MEINEN ZORN.

Wir sind am Ende

Die BRD ist das Land der EU, das die anderen Mitgliedsländer (und weitere) wirtschaftlich ausbeutet. Nach dem Brexit ist ihre Position ein wenig schwächer, aber immer noch dominant. Früher waren die Vorteile eindeutig auf Seiten der BRD. Gleichzeitig ist sie der große Zahlmeister. Die Frage ist, wie lange das gut gehen kann?

Der Brexit sollte ein Wahrzeichen sein. Aber es gibt mehr – man denke nur an Ungarn und Polen. 16 (sechzehn) Jahre Merkel  (und  die große Koalition) haben das Land und wahrscheinlich ganz Europa an den Rand des Abgrund geführt.
Ein Beispiel:
Wie EU-Gesetze zum Schutz der Umwelt zugunsten deutscher Konzerne sabotiert wurden.

Währung

Die BRD steckt fest in einer gemeinsamen Währung, die eher früher als später platzen wird und muss. Die durch eine Vielfalt von Währungen in der Verantwortung der einzelnen europäischen Staaten gegebene Resilienz  und Antifragilität wurde deutschem Vorteilsdenken und allgemeinen Großmacht-Halluzinationen geopfert. Früher konnten sich Staaten, die unsolide gewirtschaftet haben, durch Abwertung retten und einen Totalschaden vermeiden. Jetzt bekommen wir alle die Quittung. Lange hat der EURO gehalten, jetzt kommen die Probleme. Denn die Mühlen der Geschichte mahlen langsam aber gründlich.

Eine Folge der europäischen Geldmarktpolitik ist eine
hohe und stetig zunehmende von Inflation und das bei negativen Zinsen!
Diese Kombination geht eigentlich gar nicht.
Die Folgen sind grausam. Die Renten können nur noch auf Pump finanziert werden und generieren trotzdem Altersarmut. Die Armen werden noch ärmer. Und die Reichen? Ihr Vermögen vermehrt sich in der Regel prächtig.

Wir kennen die Zukunft nicht. Für den EURO sehe ich nur zwei Lösungswege:

  1. Der Zusammenbruch des EUROS.
    Da eine gemeinsame europäische Währungsreform kaum im zerstrittenen Europa machbar sein dürfte, liefe das auf die Einführung vieler neuer regionaler Währungen raus.
  2. Ein Wiederanstieg der Zinsen (um den Euro zu retten)
    Hier wäre die Folge ein Zusammenbruch der überschuldeten Staatshaushalte und wahrscheinlich auch der Mehrheit der Staaten. Das dürfte fast alle in der EU betreffen.

So kommen wir zum Dilemma der europäischen Zentralbank:

Variante 2. ist unvorstellbar! So muss die EZB immer weiter Milliarden (bald Billionen) in den Finanzmarkt pumpen. Das führt dann zu Variante 1.

So einfach ist es, amüsiert mich aber nicht.

Werte

Die Verlogenheit wird immer größer. Je mehr wir von unserer Werte-Gemeinschaft reden, desto mehr verstoßen wir (Deutschland wie Europa) gegen „unsere Werte“.  Wo sind Solidarität, Fairness, Anstand, Empathie … geblieben?
Hier ist nicht der Raum darüber zu schreiben. Aber ein Beispiel sei mir gestattet: Es gibt einen Konsens, dass Korruption jedem Staatswesen schadet. Bei uns ist die Korruption auf dem Siegeszug. Nicht nur im Bundestag. Und in der Rangliste der am  korruptesten Staaten der Welt sind wir im freien Fall.

Umwelt

Die Umwelt-Politik ist ein einziges Trauerspiel. Die Beispiele spare ich mir. Allgemein gilt: Viele Worte und Bekenntnisse – aber Nichts TUN. Und das seit vielen Jahrzehnten.Wir reden uns ein, dass der Planet mit Verordnungen und Modernisierung zu retten wäre.

Dabei bräuchten wir die Anwendung von Verstand und Vernunft und die Bereitschaft für Veränderung und Verzicht. Individuell und kollektiv. Ich nenne das mal die vier „V“.

Auch hier Beispiele.

  1. Die individuelle elektrische Mobilität.
    Milliarden Autos auf diesem Planeten sind zu, gleich ob diese elektrisch sind oder einen Verbrennungsmotor haben. Elektrische Autos scheinen zwar sauberer, das ist aber nur oberflächlich.
  2. Elektrifizierung von Industrien
    Industrien wie Chemie oder Stahl zu entcarbonisieren würde heißen, dass wir die Stromerzeugung im Vergleich zu heute vervielfachen müssten. Heute wird auch (gerade) in Deutschland noch ein Drittel des Stroms (weltweit wohl 40 %) aus Kohle gewonnen. Merke den Fehler!

Mich bestürzt auch, dass wir immer nur von der „Klima-Katastrophe“ und dem Kohlendioxid reden. Was ist mit den Meeren, die umkippen und zu Kloaken werden? Was ist mit der Vermüllung der Welt durch Plastik? Was ist mit der Verbrauch  durch Versiegelung von Böden durch immer mehr Infrastruktur und mit der Zerstörung großer Flächen durch eine fehlgeleitete Landwirtschaft oder Rohstoffproduktion? Warum tut man da auch nichts. Und beschränkt sich komplett auf „green washing“.

Rüstung

Trotz unserer unsäglichen Geschichte haben wir nach dem 2. Weltkrieg Das haben Adenauer und die CDU gegen den Willen der Mehrheit in Deutschland wieder aufgerüstet und die Wehrpflicht wieder eingeführt. Die DDR hat dann nachgezogen. Kriegseinsätze im Ausland sind wieder Alltag. Nach katastrophalen Jahrzehnten des Krieges in Afghanistan machen wir in Mali weiter. Das haben wir einer rot-grünen Koalition zu verdanken, die Krieg wieder salonfähig gemacht hat.

Wir wollen jetzt eine schnelle und schlagkräftige europäische Eingreif-Gruppe aufbauen für den weltweiten Einsatz, damit wir die nächsten Kriege nicht auch wieder zu verlieren. Gleichzeitig rüsten wir auf. Früher ging es gegen die Russen und den Warschauer Pakt, der sich aufgelöst hat. Heute sind viele ehemalige Warschauer Pakt Länder in der NATO. Gemeinsam habe wir die Liste unserer Feinde um China erweitert.
Wir haben Klima-Krise, aber unsere Kampfflieger donnern immer noch über den Starnberger See. Können wir es uns angesichts der Klimakatastrophe und des in vielen Dimensionen so bedenklichen Zustand des Planeten noch leisten, Waffen zu bauen, verkaufen und in Kriegen einsetzen???

Technologie

Wir und unsere Politik meinen, dass wir Technologieführer wären. Heute gibt es keine Technologie mehr, die ohne Digitalisierung auskommt. Im Gegenteil, bei allen Technologien hat die unterstützende Software eine Schlüsselfunktion.

Wir haben zwar immer noch gute Hacker, die uns retten. International sind wir aber abgehängt. Gerade die Elite-Unis bilden überwiegend zweit-klassische Informatiker aus und die modernen Bindestrich-Informatiker können häufig nicht mal programmieren. Schon jetzt können wir das Problem nur lösen, wenn wir im Ausland die Software schreiben lassen, die wir brauchen. Und zwar in Ländern wie Indien, Rumänien und Weißrussland!? Die dann aber auch das Know-How haben – und wir nicht. Dieses Defizit wirkt sich schleichend auf unsere Produkte und unsere Marktposition aus. Wie schon gesagt: Die Mühlen mahlen langsam aber gründlich.

Wirtschaft

Als Exportweltmeister müssen wir doch eine über eine immense wirtschaftliche Stärke verfügen? Die Zahlen sprechen eine andere Sprache. Im internationalen Ranking spielen nur wenig deutsche Firmen eine Rolle. Die großen Namen der deutschen Wirtschaft sind mit ganz wenig Aufnahmen auf dem Rückzug. Auch die „Hidden Champions“ verlieren immer mehr Markt an neue Unternehmen aus verschiedenen Ländern.
Unsere Hoffnungen hießen „wirecard“ und heißen „biontech“. Die einen waren Betrüger, die anderen sind vom Staat (und EU) mit Geld zu geschissen worden und haben Corona skrupellos ausgenutzt. Aber beide sind begeistert gefeiert worden!

Erziehung und Bildung

Babies wie Kleinkinder werden immer länger in die staatliche Aufbewahrung abgeschoben. Auch Kitas und  Schule erweitern ihre Betreuungszeiten. Weiterführende Schulen und Universitäten werden zu Bildungsfabriken. Wissen wird gepaukt, die Lehrpläne lebensfremd. Die Lehrer werden weniger, die Klassen größer. Die Schüler retten sich durch Wissens-Bulimie. Der Lehrstoff wird jedes Jahr lebensfremder.

Gesellschaft

Die BRD hat sich „ddr-isiert. „Bürokratie wird immer mehr; der administrative Anteil unserer Arbeit macht in der Regel schon mehr als die Hälfte aus und steigt weiter. Die Überwachung und Kontrolle der Bürger wird immer stärker. Gleichzeitig weigern sich die Regierenden uns Abgeordneten transparent zu arbeiten und sich kontrollieren zu lassen.

Die Pflege- und Altersheime werden voller. Die Ängste der Menschen vor diesen Aufbewahrungsanstalten massiver. Wir werden durchs Leben durchgeschleust, von der Krippe bis zur Bahre.

Und die Menschen? Besitzstand-Wahrung und -Mehrung sind das handlungsleitende Ziel. Alter und Gewicht steigen (im Durchschnitt).

Politik

Und was machen die Politiker? Sie bestätigen gerade im Wahlkampf meine These, dass wir und sie im Zeitalter des unbedarften Geschwätzes leben.

Und die Kanzlerkandidat:Innen? Die Kandidatin erscheint zumindest noch frisch-fröhlich und macht nur kleine Fehler und Dummheiten. Die Kandidatur hat sie ihrem Geschlecht zu verdanken, nicht ihren Kompetenzen und ihrem Lebenslauf. Aber was für Lebensläufe haben die Kandidaten? Und was haben sie als Ministerpräsident oder Oberbürgermeister oder Finanzminister so alles angestellt.
Aber alle sind wohl eher so Partei-Soldat:Innen.

WAS SOLL ICH TUN ???

Mein Zustand erscheint mir ab und zu wie ein Wunder!
Denn trotz völliger Ratlosigkeit bin ich immer noch zufrieden und ziemlich glücklich.
Also, was TUN?
Ich habe per Briefwahl gewählt.
Aber zur Wahl gehen bringt auch nichts.
Ich muss mein Leben ändern!
Flucht!
Raus aus der Kulturwelt, hinein in die Naturwelt.
Nur wie geht das?
Und wie lange gibt es die Natur noch?

Jetzt höre ich besser auf.

Anmerkung:
Die Überschrift sollte heißen:
ICH SCHREIE MEINE WUT!
Ich bin aber gar nicht wütend.
ICH SCHREIBE MEINEN ZORN!

RMD

P.S.
Ich leide unter dem Wahlkampf. Bei diesem Artikel hat sich mein Überdruck-Ventil geöffnet.

Share on twitter
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Suche

Kategorien

Aktuelle Umfrage

Wie würden Sie die EURO-Krise meistern?

Ergebnisse anzeigen

Loading ... Loading ...
INDIVIDUELLE MOBILITÄT – Mein Boss hat gesagt …

INDIVIDUELLE MOBILITÄT – Mein Boss hat gesagt …

Die globale Freizügigkeit für Auto-Reisende ist verblüffend.
BÜRGERRECHTE – Mein Boss hat gesagt …

BÜRGERRECHTE – Mein Boss hat gesagt …

Komisch, was früher als diskriminierend empfunden wurde (aus heutiger Sicht!)..
SUCHE
Drücken Sie "Enter" zum Starten der Suche