Noch eine Definition für Freiheit

Gestern habe ich durch Zufall ein paar Zeilen von Friedrich Wilhelm Schelling gefunden. Eine schöne Ergänzung meiner acht „Freiheiten„.

Der ist beglückt,
der sein darf was er ist,
der Bahn und Ziel
mit eignem Auge misst.

Der bayerische König Maximilian der II  soll ihm auf seinem Grabstein die Inschrift „Dem ersten Denker Deutschlands“ (!) gravieren haben lassen.

Das Bild von Herrn Schelling habe ich aus Wikipedia, dort wurde es aus dem zentralen Medienarchiv Wikimedia Commons eingebunden.

RMD

Share on twitter
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Suche

Kategorien

Aktuelle Umfrage

Wie würden Sie die EURO-Krise meistern?

Ergebnisse anzeigen

Loading ... Loading ...
Atombombe der Kommunikation - das Brechen von Tabus

Atombombe der Kommunikation - das Brechen von Tabus

ODER: Der Traum von einer tabu-losen Gesellschaft - eine Utopie?
IF-Blog reloaded (II) WER KANN ZUKUNFT?

IF-Blog reloaded (II) WER KANN ZUKUNFT?

Ich bin in Oberbayern zu Hause, denke in Deutsch und fühle in mir die Welt.
SUCHE
Drücken Sie "Enter" zum Starten der Suche