May 2009
Travel Journal #31 Pentecost Sunday – from Kalocsa...
The Hotel Kalocsa hosted a big wedding on this day. We had been warned by the owner of the hotel and our room lay as far as possible from the...
Brevity is the Soul of Wit
Eine kleine Anekdote von Roland Dürre über eine Lebensweisheit mit nur 30 Zeichen.
Radio Philosophy #026 – THE PRINCIPLE OF PUNISHING.
Sie wollen, dass ein Dieb bestraft wird? Wissen Sie eigentlich, warum Sie das wollen?
Travel Journal #30 Start – from Budapest to...
This morning, we woke up well in the Hotel Barros in Budapest. It was a good place to stay overnight in Budapest. It is just opposite the railway station. Breakfast...
Travel Journal #29 – by Train from Vienna...
In the end, the connection was fine. The train to Bukarest actually waited for almost half an hour. That was some relief, because finding a hotel in Vienna, calling off...
Twitter and the Punchcard
Roland Dürre sieht Zusammenhänge zwischen dem heutigen Twitter und den Lochkarten von früher.
Travel Journal #28 – Starting our Tour to...
Another vacation. This time, we (Barbara and I) want to ride our bikes from Budapest to the Black Sea. We want to go to Budapest and back by train. For...
Achievement Discussion, According to Categories A to D
Sollte man seine Mitarbeiter wirklich so kategorisieren? Kann man “Leistung” wirklich so einfach messen?
7 Cents for an Empty Beer Bottle –...
Für einmal “Bieseln” 13 Bierflaschen sammeln. Ist das nicht pervers?
PowerPoint Crimes
Willi Streit steht oft vor der Aufgabe seinen Auftraggebern zu erklären, dass sie all ihre teuer produzierten Powerpoint-Folien am besten in den Papierkorb werfen sollen.

Aktuelle Beiträge

paper-1990111_1920
Von Roland Dürre –
31. May 2009
Eine kleine Anekdote von Roland Dürre über eine Lebensweisheit mit nur 30 Zeichen.
paper-1990111_1920
Von GRÜNSIX –
31. May 2009
Sie wollen, dass ein Dieb bestraft wird? Wissen Sie eigentlich, warum Sie das wollen?
paper-1990111_1920
Von Roland Dürre –
30. May 2009
Roland Dürre sieht Zusammenhänge zwischen dem heutigen Twitter und den Lochkarten von früher.
paper-1990111_1920
Von Roland Dürre –
29. May 2009
Sollte man seine Mitarbeiter wirklich so kategorisieren? Kann man "Leistung" wirklich so einfach messen?
paper-1990111_1920
Von Roland Dürre –
28. May 2009
Für einmal "Bieseln" 13 Bierflaschen sammeln. Ist das nicht pervers?
paper-1990111_1920
Von Li –
28. May 2009
Willi Streit steht oft vor der Aufgabe seinen Auftraggebern zu erklären, dass sie all ihre teuer produzierten Powerpoint-Folien am besten in den Papierkorb werfen sollen.

Weitere Beiträge

paper-1990111_1920
Travel Journal #31 Pentecost Sunday – from Kalocsa to Mohacs
Von Roland Dürre –
31. May 2009
paper-1990111_1920
Brevity is the Soul of Wit
Von Roland Dürre –
31. May 2009
Eine kleine Anekdote von Roland Dürre über eine Lebensweisheit mit nur 30 Zeichen.
paper-1990111_1920
Radio Philosophy #026 – THE PRINCIPLE OF PUNISHING.
Von GRÜNSIX –
31. May 2009
Sie wollen, dass ein Dieb bestraft wird? Wissen Sie eigentlich, warum Sie das wollen?
paper-1990111_1920
Travel Journal #30 Start – from Budapest to the Hotel Kalocsa
Von Roland Dürre –
30. May 2009
paper-1990111_1920
Travel Journal #29 – by Train from Vienna to Bukarest via Budapest.
Von Roland Dürre –
30. May 2009
paper-1990111_1920
Twitter and the Punchcard
Von Roland Dürre –
30. May 2009
Roland Dürre sieht Zusammenhänge zwischen dem heutigen Twitter und den Lochkarten von früher.
paper-1990111_1920
Travel Journal #28 – Starting our Tour to Budapest.
Von Roland Dürre –
29. May 2009
paper-1990111_1920
Achievement Discussion, According to Categories A to D
Von Roland Dürre –
29. May 2009
Sollte man seine Mitarbeiter wirklich so kategorisieren? Kann man "Leistung" wirklich so einfach messen?
paper-1990111_1920
7 Cents for an Empty Beer Bottle – 100 Cents for Using the Restroom (Pissoir) ♫
Von Roland Dürre –
28. May 2009
Für einmal "Bieseln" 13 Bierflaschen sammeln. Ist das nicht pervers?
paper-1990111_1920
PowerPoint Crimes
Von Li –
28. May 2009
Willi Streit steht oft vor der Aufgabe seinen Auftraggebern zu erklären, dass sie all ihre teuer produzierten Powerpoint-Folien am besten in den Papierkorb werfen sollen.
SUCHE
Drücken Sie "Enter" zum Starten der Suche